Gemeinsam ackern für den Märkischen Kreis. Die Zukunft unserer Heimat mutig, kreativ und entschlossen gestalten. Das liegt mir sehr am Herzen!

Der Märkische Kreis liegt mitten in Deutschlands drittstärkster Industrieregion. Wir leben in einer wunderschönen grünen Landschaft, setzen uns in lebendigen Vereinen ein und sind aktiv – mit Freunden und Familie. Wir wollen, dass unsere Region liebens- und lebenswert bleibt. Und wir wollen Zukunftschancen ergreifen. Das geht nur gemeinsam! Dafür werde ich meine Erfahrungen und mein Netzwerk aus NRW, aus Südwestfalen und aus dem Märkischen Kreis für Sie einbringen.

Packen wir es an! Lassen Sie uns gemeinsam für den Märkischen Kreis ackern. Zusammen mit den Städten und Gemeinden stellen wir die Weichen auf Zukunft!
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Oft werde ich gefragt, wie ich zur Politik gekommen bin. Die Anfänge liegen bereits in meiner Jugend. In meinem Elternhaus wurde immer viel politisch und kontrovers diskutiert. So und durch den Politik- und Geschichtsunterricht an der Realschule in Balve stieg das Interesse. Aber vor allem die politische Verfolgung meiner Familie durch das Ministerium für Staatssicherheit (Stasi) im ehemaligen DDR-Unrechtsregime hat mich stark geprägt. Ein solches System der Unterdrückung ist für mich unvorstellbar. Die freiheitliche Grundordnung in Deutschland ist ein hohes Gut, das wir immer wieder verteidigen müssen.

Zudem motiviert mich, dass ich als Ortsvorsteher von Mellen und in diesem Zusammenhang als Mitglied des Rates de Stadt Balve konkrete Probleme vor Ort lösen kann. Durch viele kleine Vermittlungen haben wir Großes geschafft und die Lebensqualität erhöht. Ganz konkrete Projekte wie die Aufstellung der Aussichtsplattform oberhalb von Mellen gehören dazu. Auch als Kreistagsabgeordneter und Aufsichtsratsmitglied der Telekommunikationsgesellschaft Südwestfalen setze ich mich für den Breitbandausbau ein. Durch Beschlüsse im Rat und im Kreistag sind wir auf einem guten Weg, die Maßnahmen sind in die Wege geleitet und der Breitbandausbau im Märkischen Kreis nimmt Form an.

Was mich besonders motiviert? Strahlende Augen unserer Kinder, wenn ihnen etwas gefällt und sie sich über die Veränderung freuen. Aber auch im Alltag, wenn man Menschen konkret helfen kann. Denn dies ist eine Grundlage für mein Handeln: Eine gute Ausgangsbasis für die Zukunft unserer Kinder schaffen. Als Familienmensch, Ehemann und Vater von zwei kleinen Töchtern spornt mich das enorm an.

Jahrgang 1979, verheiratet mit meiner Frau Pamela. Zusammen haben wir zwei Kinder: Emma (Jahrgang 2012) und Hanna (Jahrgang 2014). Nach den vier Jahren auf der katholischen Grundschule in Balve-Langenholthausen wechselte ich zur Realschule nach Balve. Im Anschluss habe ich meine Fachhochschulreife und meine Ausbildung zum Informatiker in Menden erlangt.
Nach meinem Grundwehrdienst bei der Bundeswehr beim 7./Luftwaffenausbildungsregiment 1 in Goslar und später beim Stab S6 der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung in Köln habe ich mein Studium an der Universität Duisburg-Essen als Diplom-Sozialwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Politikwissenschaft abgeschlossen.

Schon währenddessen habe ich verschiedene Praktika absolviert und bei der CDU und der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf gearbeitet. Von 2012 bis zu meiner Wahl war ich als  wissenschaftlicher Mitarbeiter und Büroleiter des Landtagsabgeordneten Thorsten Schick aus Iserlohn tätig. Daher kenne ich die vielfältigen Strukturen und Probleme im Märkischen Kreis und auch die Arbeit im Düsseldorfer Landtag ist mir durch mein Netzwerk sehr vertraut. Dieses war eine sehr gute Ausgangslage für meine Arbeit, sodass ich von Anfang an “für die Region ackern” konnte.

Ehrenamtlich habe ich mich unter anderem bis kurz vor der Landtagswahl 2017 in meiner heimischen Schützenbruderschaft St. Hubertus Mellen e.V. als Schriftführer engagiert. Als größter Verein im Dorf pflegen wir die fast 180 Jahre alte Tradition. Wichtig ist uns aber auch das Engagement für Mellen z. B. durch den Senioren-Tag, den wir einmal im Jahr durchführen, oder den Martinsumzug, dessen Organisation wir in die Hand nehmen.

Darüber hinaus bin ich Pressesprecher der CDU im Märkischen Kreis und der CDU-Südwestfalen. Bin damit also für die Kommunikation zuständig. Dies ist mir sehr wichtig. Denn ich bin fest davon überzeugt, dass durch eine gute Kommunikation das Verständnis und die Akzeptanz für Entscheidungen erheblich erhöht werden. Dabei geht es in erster Linie um das Zuhören. Probleme möchte ich aufnehmen und diese in politische Entscheidungsprozesse einfließen lassen. All das hat meine bisherige Arbeit ausgezeichnet und soll weiterhin Ziel meiner zukünftigen Arbeit zum Wohle der Menschen in unserer Heimat sein.

Aktuellste Meldungen

Neuigkeiten

Zusammenarbeit der Kreise in Südwestfalen

Zusammenarbeit der Kreise in Südwestfalen

Die fünf Kreise Südwestfalens – Landratskandidatin und Landratskandidaten wollen erfolgreiche Zusammenarbeit in Südwestfalen fortsetzen und weiterentwickeln Eva Irrgang, Landrätin Kreis Soest, Dr. Karl Schneider, Landrat Hochsauerlandkreis, sowie die Landratskandidaten der CDU aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein, Arne Fries, dem Märkischen Kreis, Marco Voge, und dem Kreis Olpe, Theo Melcher, bekennen sich klar und eindeutig zur Fortsetzung…

Innovationspreis für den Märkischen Kreis!

Innovationspreis für den Märkischen Kreis!

„Auszeichnung soll die Innovationsfähigkeit und Wirtschaftskraft unserer Region stärken“ Berlin verfügt über eine bekannte Startup-Szene. Was in der deutschen Bundeshauptstadt aber fehlt, hat der Märkische Kreis zu bieten: beispielsweise etablierte, oft familiengeführte und mittelständische Industrieunternehmen. „Im Hinblick auf Innovationstalente ist unser Kreis als Startup-Standort überaus attraktiv“, sagt Marco Voge, der bei der Kommunalwahl am 13.…

Termin beim RSV Meinerzhagen mit Nuri Sahin

Termin beim RSV Meinerzhagen mit Nuri Sahin

Ein ganz besonderer Termin, auf den ich mich schon lange gefreut habe und der alle Erwartungen erfüllt hat! Sport verbindet und unsere Vereine sind ein echtes Aushängeschild für unsere Region. Es war toll, vor Ort zu sehen, was in Meinerzhagen sportlich und auch darüber hinaus auf die Beine gestellt wurde und wird! Besonders gefreut hat…

Mehr Polizeipersonal im Märkischen Kreis

Mehr Polizeipersonal im Märkischen Kreis

Heimische Landtagsabgeordnete Thorsten Schick und Marco Voge begrüßen „richtiges Signal für den MK“ Der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis sollen mehr Vollzugsbeamte zugewiesen werden. Diese gute Nachricht erhielten die heimischen Landtagsabgeordneten Thorsten Schick und Marco Voge aus dem NRW-Innenministerium, das in dieser Woche die Personalverteilung für die 50 Polizeibehörden in NRW festgelegt hat. Demnach ist im Märkischen…

Herbert Reul zum Fachgespräch in Lüdenscheid

Herbert Reul zum Fachgespräch in Lüdenscheid

Die Themen Sicherheit und Polizei sind mir sehr wichtig! Es hat mich gefreut, dass unser NRW-Innenminister Herbert Reul heute im Märkischen Kreis war und wir über diese Themen mit ihm sprechen konnten. Er macht in NRW mit seiner Null-Toleranz-Strategie einen super Job und ist bundesweit ein Vorbild für gute Innenpolitik. Auch heute wurde wieder klar: Wir stehen…

Breitbandausbau nimmt Form an!

Breitbandausbau nimmt Form an!

Der Breitbandausbau im MK nimmt Form an! Schnelles Internet ist Grundlage für Wirtschaft, Forschung und auch Lebensqualität im privaten. In den ersten Städten ist noch in diesem Jahr Baubeginn. Mit einer Fördersumme von 60,5 Millionen Euro realisieren wir vor Ort eines der größten Breitbandförderprojekte in NRW. Mit Geldern vom Bund und vom Land werden so…

Gemeinsam den Märkischen Kreis gestalten!

Meine Schwerpunkte

Eine sichere Heimat mit einer starken Polizei

Unsere Polizei im Märkischen Kreis fährt im Jahr etwa 100.000 Einsätze. Die Menschen müssen sich weiterhin darauf verlassen können, dass die Polizei für sie da ist. Und die Beamtinnen und Beamten sowie die Angestellten selbst müssen sich auf gutes Personal und eine gute Ausstattung verlassen können. Der Polizei den Rücken zu stärken, die Polizeipräsenz in der Fläche zu gewährleisten und mein Netzwerk aus Düsseldorf, aus dem Märkischen Kreis und aus Südwestfalen mit einzubringen, steht ganz oben auf meiner Agenda. Der enge Draht zu den Einsatzkräften bleibt bestehen!

Innovation und Forschung für die Arbeitsplätze von Morgen

Der Märkische Kreis ist Innovationsregion! Eine Vielzahl von Familienunternehmen leben den Innovationsgeist jeden Tag vor. Innovationen sind nicht nur ein Steckenpferd von Start-up-Unternehmen, sondern auch unseres heimischen Mittelstandes. Dieses Know-How und Jahrhunderte an Ideenreichtum und Erfindergeist in unserer Region haben die Grundlage für unseren Wohlstand und den erfolgreichen Wirtschaftsstandort Märkischer Kreis gelegt. Was die Ansiedlung und Förderung von Start-ups angeht, müssen wir zukünftig noch mutiger und besser werden. Die Verbindung von modernen Entwicklungen mit starken Schlüsselbranchen – darunter Maschinenbau, Automotive oder Elektroindustrie – verspricht großes Potenzial für unseren Kreis. Damit ergeben sich auch Potenziale für Kooperationen, unter anderem auch mit der Fachhochschule Südwestfalen. Und das in einer spannenden Region mit geringen Lebenshaltungskosten, günstigen Wohnraum und einer guten Anbindung an die Metropolregionen. Dadurch können wir unsere starken Arbeitsplätze für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor Ort sichern und langfristig neue attraktive Arbeitsplätze schaffen sowie spannende Ausbildungsplätze in der Region anbieten.

Gute Rahmenbedingungen für Industrie und Gewerbe, für alle
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Die digitale Infrastruktur zählt zu einen der wichtigsten Standortfaktoren – sowohl für die Menschen, die hier schon lange gerne leben, als auch für die, die in unsere tolle Region ziehen möchten. Sowohl für die starke Wirtschaft hier bei uns im Kreis, als auch für Fachkräfte, die wir von außerhalb gewinnen wollen. Deshalb möchte ich den Ausbau beim 5G-Mobilfunk-Standard vorantreiben und dafür sorgen, dass die Funklöcher im Kreisgebiet geschlossen werden. Die verbleibenden weißen Flecken zu schließen, ist mir als Informatiker sowie als Aufsichtsratsmitglied der Telekommunikationsgesellschaft Südwestfalen (TKG) eine besondere Herzensangelegenheit.

Den Märkischen Kreis als Erholungs- und Freizeitregion stärken

Wir leben dort, wo andere Urlaub machen – in einer Erholungsregion mit wunderschönen Landschaften und einem hohen Freizeitwert. Es gilt, die Schönheit unserer Heimat in Zukunft noch deutlich stärker herauszustellen, um den Märkischen Kreis als Erholungsregion und für den Tourismus bekannter zu machen. Wir müssen das Potenzial unserer attraktiven Region nutzen und mit unseren eigenen Stärken punkten. Dann sind wir auch noch stärkerer Anziehungspunkt für Fachkräfte und können von den tollen Lebensbedingungen profitieren!

Zukunftswerkstätten für verschiedenste Themen

Gemeinsam mit Ihnen möchte ich die Weichen auf Zukunft stellen! Dazu ist es mir ein wichtiges Anliegen, das vorhandene Know-How vor Ort zu nutzen und mit den verschiedensten Partnern ins Gespräch zu kommen. Wir haben alles, was man braucht! Diese Stärken möchte ich noch besser vernetzen und beispielsweise zu Themen wie Digitalisierung, Bildung, Gesundheit, Mobilität, Tourismus und Jugend mit Experten den Blick in die Zukunft wagen. Daraus ergeben sich Chancen und konkrete Ideen, um unseren Märkischen Kreis fit für die Zukunft zu machen!

Ackern geht nur gemeinsam!

Zusammen mit einem starken Team trete ich als Ihr Landratskandidat an. Wir haben 32 Direktkandidaten nominiert, die Sie im Kreistag vertreten möchten. Nur, wenn wir an einem Strang ziehen und gemeinsam mit den Städten und Gemeinden unsere Zukunftschancen ergreifen, sind wir als Region erfolgreich. Die Stärken und Potenziale vor Ort möchte ich herausstellen und noch besser vereinen. Meine und unsere Botschaft:
Den MK als Team gestalten!

Marco Voge
#Ackern

„Lassen Sie uns gemeinsam für unsere liebens- und lebenswerte Heimat ackern! Geben Sie mir Ihre Stimme als neuer Landrat für den MK!“